> Internationale Louis Spohr Gesellschaft

 

 


 

  weitere Bilder


 

Erst nach über 100 Jahren wird der substantiell wertvolle Teil des Schaffens von Louis Spohr  allmählich wiedererschlossen.

Dieser Aufgabe widmet sich die Internationale Louis Spohr Gesellschaft e. V. (Sitz Kassel). Ihre Mitglieder sind Musiker, Musikforscher und Freunde der Musik. Die Vereinigung wurde zwar bereits im Jahre 1908 gegründet und richtete ein Museum ein. Nach politischem Druck im Nationalsozialismus löst sich die Spohr Gesellschaft selbst auf.

Die Arbeit der Gesellschaft konnte schließlich im Jahre 1954 wiederbelebt werden. Aufgrund der Bedeutung Spohrs als Gründer der letzten großen deutschen Geigerschule - in der Musikforschung Kasseler Schule genannt - sammelt, dokumentiert und erforscht die Internationale Louis Spohr Gesellschaft seitdem auch umfassend das Wirken aller Geigerkomponisten, Geiger und Geigenbauer. Sie sorgt für Veröffentlichungen von Kompositionen und ermöglicht Aufnahmen auf Tonträger. Ferner fördert sie begabte mittellose Geigerinnen und Geiger durch Verleihung von Stipendien und dem leihweisen kostenfreien Überlassen von guten Instrumenten.

Die Mitglieder ermöglichen das Wirken der Internationalen Louis Spohr Gesellschaft e. V. durch die Zahlung von Jahresbeiträgen und Spenden; sie arbeiten ausschließlich ehrenamtlich und dadurch Werte schaffend.

Die gesamte Arbeit ist deshalb im Sinne des Abschnitts »steuerbegünstigte Zwecke« der Abgabenordnung als gemeinnützig anerkannt. Für finanzielle Zuwendungen können Spendenquittungen ausgestellt werden. Für Überweisungen auf das Konto Nr. 83810 bei der Kasseler Sparkasse,
BLZ 520 503 53, ist die Internationale Louis Spohr Gesellschaft e. V. dankbar.